Schneckennudeln!

Ich liebe sie! Vorallem wenn sie noch warm sind. Meine Mama hat da so ein leckeres Rezept, das ich euch unbedingt zeigen wollte! :) Die Fotos hatte ich schon ewig auf meinem Laptop, aber nie habe ich die Zeit gefunden das Rezept aufzuschreiben. Aber jetzt hab ich es endlich mal geschafft.
Ihr müsst sie unbedingt mal ausprobieren und mir sagen, wie ihr sie findet :)

Was ihr für den Teig braucht:
  • 750g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 150g Zucker
  • 120g Fett
  • 1 Würfel Hefe
  • 1/4l Milch
Für die Füllung:
  • circa 50g Butter/Rama
  • 6 große, geschälte, in kleine Stücke geschnittene Äpfel
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • Zucker und Zimt
  • (je nach Geschmack: Rosinen)
Zubereitung:

Zuerst müsst ihr natürlich Hefeteig zubreiten und gehen lassen. Dazu die Hefe vorab in lauwarmer Milch und etwas Zucker verrühren. Alle restlichen Zutaten mischen und dann die aufgeweichte Hefe mit der restlichen warmen Milch dazu geben. Den Teig schlagen, kneten und an einem warmen Ort circa 30 Minuten gehen lassen. Danach nochmal schlagen und wieder so circa 30 Minuten gehen lassen. Er müsste jetzt super fluffig und weich sein.

Den Teig in zwei Teile teilen, auswellen und je mit der Hälfte des zerlassenen Fetts, der gemahlenen Nüsse, des Zuckers und des Zimtes und der geschnittenen Äpfel bestreichen. Dann zu einer Rolle formen und circa 1,5 cm dicke Rollen abschneiden. Diese auf ein Backblech setzen und mit einem verquirltem Ei bestreichen. Bei 200 Grad Umluft für circa 20 bis 25 Minuten in den Ofen. Mit dem zweiten Stück Teig auch so verfahren. Abkühlen lassen und leicht lauwarm genießen.

Ihr könnt auf die Schneckennudeln noch etwas Zitronenguss geben. Dafür braucht ihr: den Saft einer Zitrone und etwas Puderzucker. Beides in ein kleines Schälchen geben und gut verrühren, damit ein dickflüssiger Guss entsteht. Diesen mit einem Pinsel auf den Schneckennudeln verteilen und trocknen lassen. Guten Appetit!!! :)

Nach ein paar Tagen sind sie auch noch gut. Zum Kaffee könnt ihr sie einfach für 30 Sekunden in die Mirkowelle stecken und sie sind wie frisch aus dem Ofen. Außerdem kann man sie auch super in die Schule oder in die Uni mitnehmen!
Habt ihr auch ein Schneckennudel-Rezept?
Liebe Grüße Claire

Kommentare:

  1. wao! die schauen unglaublich lecker und süss aus :-D jetzt bekomme ich hunger!

    xoxo, L.
    ----------------
    LiyahGoesHollywood.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Das freut mich :)
      Liebe Grüße Claire

      Löschen
  2. Sehr lecker..Ich habe ein ganz ähnliches Rezept auch erst kürzlich gepostet. Für mich war es das erste Mal Schneckennudeln selber zu machen und ich bin total begeistert, so fein. Gute Idee mit den gemahlenen Haselnüssen, das werde ich das nächste Mal auch probieren!
    LIebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schau es mir gleich mal an! Haselnüsse gehen noch mal extra Geschmack!
      Liebe Grüße
      Claire :)

      Löschen
  3. Hihi, ich hab die ganze Zeit gesucht, wo die Nudeln im Rezept vorkommen. Schneckennudeln habe ich als Begriff noch nie gehört, sehr interessant. Ich bin nicht ganz soo ein großer Freund von Hefeteig (der ist irgendwie immer so mächtig), aber wenn dann muss er mit Äpfelchen sein wie in deinem Rezept.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Wie lustig :) Wie nennt man so etwas dann bei euch?
      Ja, das stimmt. Ich finde, dass man immer noch etwas dazu essen muss und die saftigen Äpfel passen sehr gut dazu.
      Liebe Grüße, Claire

      Löschen
  4. Ui die sehen ja sehr lecker! :) <3
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen

Eure Fragen beantworten wir immer gerne, direkt unter eurem Kommentar. Wenn ihr bei einer Antwort benachrichtigt werden wollt, einfach auf "Ich möchte Benachrichtigungen erhalten" klicken.

Vielen Dank und einen Blumenregen :)
Theresa und Claire